artif_01_01 artif_02_02 artif_03_03 artif_04_04 artif_05_05
artif_06_06
technik
artif_08_08
artif_09_09 artif_10_10 artif_11_11
 

Wie funktionieren die Umlaut-Domains technisch gesehen?

Rein technisch gesehen handelt es sich bei allen Umlaut-Domains um eine speziell codierte Domain-Version.

Das so genannte Punycode-Verfahren konvertiert dabei Umlaut-Domains wie börse.de weltweit einheitlich in die ASCII-Form xn--brse-5qa.de und macht sie so für alle gängigen Browser problemlos lesbar.

Kennzeichnend für eine Codierung nach dem Punycode-Verfahren ist das Präfix "xn--" am Beginn jeder Umlaut-Domain.

Nur Domains mit diesem Präfix gewährleisten eine weltweit unkomplizierte Nutzung in Übereinstimmung mit den geltenden Standards.

Was ist beim Umgang mit IDN Domains zu beachten?

Alle Softwareprogramme wie Browser, E-Mail-Programme usw. müssen daher ebenfalls diese Übersetzungsfunktion beherrschen. Dies funktioniert beim Internet Explorer bereits mittels einer speziellen Erweiterung, die einfach nachgeladen werden kann. Bei Eingabe einer Extended Domain in den Browser landen Sie automatisch auf einer Download-Seite für diese Erweiterung.

Wie schnell sich die Erweiterung in anderen Anwendungen verbreitet und ob alte Software nachzurüsten ist, kann aktuell noch nicht abschließend beurteilt werden. In der Anfangszeit muss daher evtl. mit Einschränkungen in der von "normalen" Domains gewohnten Nutzbarkeit gerechnet werden.